Events, General

Liechtenstein gibt den Weg an in der Dezentralisierung des Finanzmarktes

English version available on medium.com 
Liechtenstein gibt den Takt an. Bittrex, eine der bekanntesten Krypto-Börsen weltweit eröffnet mit Bittrex Global einen Standort in Liechtenstein und sichert sich dadurch den Zugang zum EWR Raum. Ein weiterer Grund dürfte der Blockchain Act sein, welcher vom Liechtensteiner Landtag am 3. Oktober verabschiedet wurde und per Januar 2020 in Kraft tritt. Durch den offenen Regulator und starken Finanzplatz zeigt der Kleinstaat Grösse. Die Fintech Konferenz vom 23. Oktober und die Eröffnung des CV Labs Vaduz als einen Ableger des internationalen Blockchain-Netzwerkes aus Zug am 24. Oktober sind weitere Beispiele für die Vorreiter-Rolle Liechtensteins. 
Bittrex Global lanciert Plattform Ende Oktober
Gemäss Kiran Raj, Chief Strategy Officer bei Bittrex Inc. möchte Bittrex per Ende Oktober Ihre Exchange Services über Liechtenstein an die Europäische Union weiter stärken. Das US-amerikanische Unternehmen wählt Liechtenstein aus unterschiedlichen Überlegungen als strategisch wichtigen Standort aus. Durch eine innovatie Gesetzgebung bietet Liechtenstein mit dem Blockchain Act Sicherheit auf der regulatorischen Seite. Zudem schätzt Bittrex den engen Austausch mit der Finanzmarktaufsicht (FMA), welche durch das Regulatory Lab die nötige Flexibilität trotz strenger Regeln sicherstellt. Weitere Faktoren für den Standort Liechtenstein sind der Zugang zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), die geografische Lage, sowie der starke Finanzplatz mit einer aktiven Blockchain-Community. Prinz Michael von Liechtenstein fasst den Event vom 18. Oktober wie folgt zusammen:
"I believe, that in Liechtenstein we can lead the way in Blockchain Technology." (Prinz Michael von Liechtenstein)
Pressekonferenz zum Liechtensteiner Blockchain Act (TVTG)
Der Liechtenstein Blockchain Act (TVTG tritt per 1. Januar 2020 in Kraft. Eine Kurze Zusammenfassung der Pressekonferenz in Vaduz von Regierungschef Adrian Hasler und Vertretern der Crypto Country Association in einer spannenden Panel-Diskussion in unserem VLog. 
Regierungschef Adrian Hasler eröffnete die Pressekonferenz mit einer Stellungnahme zum Gesetz über Token und VT-Dienstleister (TVTG) in Vaduz. Über Impuls Liechtenstein und den Innvoationsclubs wurde bereits sehr früh mit der Arbeit am Gesetzesentwurf begonnen. Diverse Arbeitsgruppen, Experten und der Liechtensteiner Landtag haben sich in kurzer Zeit in ein sehr spezifisches Thema eingearbeitet und mit dem TVTG ein umfassendes und bedeutendes Gesetz mit globaler Reichweite geschaffen. Mit dem TVTG möchte der Regulator Rechte in einem digitalen Transaktionssystem wie z.B. Eigentumsrechte abbilden. Zudem sollen Mindeststandards definiert werden um dem Anti-Geldwäsche-Gesetz Rechung tragen zu können. Das Kernelement des TVTG ist das sogenannte Token-Container-Modell welches mit dem Token eine neue Rechtsform schafft, bei welchem der Token Rechte aller Art repräsentieren kann. Auch Mauro Casellini, CEO von Bitcoin Suisse (Liechtenstein) sieht in der Token-Ökonomie und digitalen Assets die Zukunft des Liechtensteiner Finanzplatzes. 
"Liechtenstein took the opportunity to regulate a 'new to the world' -Technology. This is something to be proud of." (Mauro Casellini)
Eröffnung von CV Labs Vaduz am 23. Oktober 2019
Tolle Neuigkeiten für die Liechtensteiner Blockchain Community. CV Labs eröffnet seinen ersten internationalen Hub gemeinsam mit der Cryptix AG in Liechtenstein. Über 200 Besucher waren an der Eröffnung des Blockchain Netzwerks mit bestehend aus 15 Partnern und Initiatoren vor Ort. 
Nach einer Eröffnungsrede von  der Liechtensteiner Regierung vertreten durch Thomas Dünser, stellten sich die unterschiedlichen Initiatoren des Blockchain-Netzwerkes vor. Darunter CV Labs AG, Crptix AG, CV VC AG, Inacta AG, Corledger AG, Bitcoin Suisse AG, eCredits AG, sowie die Crypto Country Association. Neben der Lokalität in Liechtenstein hat CV Labs künftig Standorte in Dubai und Singapur geplant. 
  • Fintech.li Conference, Pressekonferenz TVTG und Eröffnung CV Labs Vaduz
  • Fintech.li Conference, Pressekonferenz TVTG und Eröffnung CV Labs Vaduz
  • Fintech.li Conference, Pressekonferenz TVTG und Eröffnung CV Labs Vaduz
  • Fintech.li Conference, Pressekonferenz TVTG und Eröffnung CV Labs Vaduz
  • Fintech.li Conference, Pressekonferenz TVTG und Eröffnung CV Labs Vaduz
  • Fintech.li Conference, Pressekonferenz TVTG und Eröffnung CV Labs Vaduz
Disclaimer
Der Autor dieses Artikels hat keine Verbindung oder Beziehung zu einem Unternehmen, einem Projekt oder einer Veranstaltung, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist. Keine der bereitgestellten Informationen stellt Finanz- oder Anlageberatung dar. Investitionen in Kryptowährungen sind risikobehaftet. Ledgerlabs.li ist eine Webseite für unabhängige Informationen über Blockchain-Technologie. Weder Ledgerlabs Kranz noch die Autoren sind direkt oder indirekt für Schäden oder Verluste im Zusammenhang mit der Nutzung oder dem Vertrauen auf bereitgestellte Inhalte verantwortlich.

Author


Avatar

Severin Kranz

Severin Kranz arbeitet seit mehreren Jahren als Consultant im Fintech-Bereich sowie in der Vermögensverwaltung. Seit 2015 setzt er sich zudem mit dem Thema Kryptowährungen und Blockchain auseinander. Durch seinen Master in Business Innovation an der Universität St. Gallen hat er sich zudem auf mensch-zentrierte Innovationen und Design Thinking spezialisiert.